Cats in Alkmaar.

Ahoi ihr Lieben!

Es beginnt der Frühling und beinahe schon traditionell bin ich wieder nach Holland rüber gefahren! Glaubt mir … ein Jahr ohne – das geht einfach nicht.

Das Suchen und Finden von Motiven ist nicht immer leicht, wenn man doch immer wieder die selbe Stadt besucht und fast immer dieselben Blickwinkel hat, dieselben Routen.
Da entsteht einfach wahnsinnig schnell eine Routine.

Eine neue Kamera hilft da ein wenig. Was heißt neu. Wo ich damals immer die dicke Canon mit mir rum schleppte, lässt mich die Fuji spontaner werden. Aber das löst noch immer nicht das „Dilemma“ mit dem Motiv. Und irgendwie möchte man aus der Woche voll Erholung ja auch gern die ein oder andere Erinnerung mitnehmen oder ärgert sich, weil mal etwas da war und man die Kamera nicht in der Tasche hatte.

Sehr gefreut habe ich mich daher über diesen kleinen Gesellen hier!

In Holland entdecke ich doch immer wieder mehr Katzen, als in Hamburg oder Schwerin. Sei es im Laden oder vor dem Laden. Sie können sich frei bewegen und es geht ihnen auch absolut nicht schlecht dabei.

Da die Katzen auch gar nicht scheu sind, kommen sie einem auch gerne näher, wenn man sie dann fotografiert. Kuscheleinheiten inklusive.

2017_0228_15003200.jpg

Wer mir hier auch schon länger folgt, weiß, dass er sich nun wieder auf Bildmaterial aus Holland einstellen kann.

Thiago hebt ab.

Ahoi ihr Lieben!

Heute habe ich eine Kleinigkeit, die ich euch zeigen möchte. Zusammen mit Alejandra habe ich für den kleinen Thiago den Pinsel geschwungen!

Nachdem ich für Hendrik eine kleine Wolke gemalt habe inklusive Personalisierung, wollten wir das nun auch für Thiago anfertigen.

Alejandra hat den kleinen Bären gezeichnet, der abhebt und ich habe diesen mit Aquarell weiter bearbeitet. Das Lettering habe ich, wie auch bei Hendriks Wolke, mit Rubbelkrepp aufs Papier gebracht und ausgearbeitet.

2017_0103_19162400.jpg2017_0103_19152200.jpg

Gerahmt wirkt der kleine Bär natürlich noch mal einen Ticken schöner. ;)

Die beschenkte frisch gebackene Mutti hat sich sehr gefreut und genießt nun erstmal die Zeit, mit ihrer kleinen Familie.

Ich muss wirklich sagen … sowas mache ich sehr gerne! Einfach der Mix aus allem. Das ausprobieren von verschiedenen Produkten … Da war Tanja eine wunderbare Inspiration!

Monatsfoto. Februar ’17

Ahoi ihr Lieben! 

Pünktlich zum Monatsende gibt es auch wieder ein Foto. Entstanden ist es in der Mittagspause bei der schönsten Sonne, die es schon lange nicht mehr so gab, im Planten un Blomen. 

Ich freue mich schon so sehr auf den Frühling, wenn man dann auch wieder auf einer Bank sitzen kann, draußen, … Dort verbringe ich meine Pause wirklich am liebsten! 

Auf was freut ihr euch am meisten? 

Hamburg im Dunkeln.

Ahoi!

Heut gibt’s wieder eine Ladung Hamburgbilder!

In den Abendstunden leuchtet Hamburg blau. Alles leuchtet blau – selbst damals die Baukräne der Elbphilharmonie hat man beleuchtet.

Aber wenn man so nachts durch Hamburg geht, dann sieht man schon die ein oder anderen interessanten Bilder. Alles ist friedlich, die Touristen sind meist schon wieder aus der Stadt verschwunden, die Letzten genießen noch das Nachtleben in Bars und Restaurants.

Friedlicher kann die Hafencity eben einfach nicht sein.

_DSF0335_web_DSF0337_web_DSF0338_web_DSF0361_web_DSF0362_web_DSF0372_web_DSF0373_web_DSF0375_web_DSF0379_web_DSF0381_web

Diese Aufnahmen stammen aus dem Jahr 2016 – Oldie but Goldie.

Bis bald!

Cecilia & Jörg.

Ahoi ihr Lieben!

Heute habe ich eine große Portion Liebe für euch. Wirklich.

Cecilia kenne ich noch gar nicht so lange. Aber ich habe mich einfach so sehr für sie gefreut, als sie mir sagte, dass sie schwanger ist.
Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich die Gelegenheit bekommen habe, sie und ihren Mann zu treffen und beide in diesem Lebensabschnitt zu fotografieren.

Kennenlernen durfte ich hier ein Paar, welches immer noch so verliebt ist, wie am ersten Tag. Und das spürt man. Auf jeder einzelnen Aufnahme.

Wir sind zu dritt durch die Hafencity spaziert, morgens um 10 Uhr bei bestem Wetter und Sonnenschein. Ja Hamburg kann Sonne! Ich bin selbst da immer ganz erstaunt.
Es ging auf die Elbphilharmonie und dann auch recht zügig weiter zum Überseeboulevard. Als dann die Wolken aufzogen, gab es ein wunderbares Frühstück beim Lieblingsbäcker.

Ein absolut toller Vormittag. Wirklich.

_mg_0591_2_web_mg_0555_2_web_mg_0571_2_web

Falls ihr euch gefragt habt, warum das da oben alles so verglast ist … – dafür!

_mg_0573_2_web_mg_0580_2_web

Liebe Cecilia, Lieber Jörg,
ich danke euch für euer Vertrauen!
Ihr habt es mir so leicht gemacht, euch beide und euer Glück fotografisch in Szene zu setzen. 

Euch eine tolle Zeit als kleine Familie! Ihr werdet das Kind schon schaukeln. ;)

Danke!
Eure Anne