Neumühle.

Ahoi ihr Lieben,

nach meinem kleinen Trip nach Amsterdam war ich noch mal in meinem kleinen Heimat“dörfchen“ unterwegs. Und ohne viel zu sagen … Hier meine Aufnahmen.

2017_0304_162203002017_0304_162039002017_0304_162154002017_0304_162114002017_0304_162422002017_0304_162632002017_0304_162903002017_0304_162251002017_0304_16224300

Ich mag diesen Ort einfach. Er strahlt so eine wahnsinnige Ruhe aus und man kann sich dort Stunden aufhalten und die Zeit einfach genießen. Es ist einfach der perfekte Ruhepol zum lauten Hamburg.

(Ja es gibt auch ruhige Plätze in Hamburg, aber so schnell kann man gar nicht gucken, da werden diese auch in Massen bevölkert …)

Ich hoffe ihr seid gut ins Wochenende gestartet?

Zeit für Romantik.

Ahoi! 

Ich liebe Schwerin. Ich liebe meine Heimat. Ich liebe mein Heimatbundesland Mecklenburg-Vorpommern. 
Schwerin ist einfach eine fabelhaft romantische Stadt. 

Mitten im Herzen der Stadt, umgeben von Wasser, das Schweriner Schloss. 
Prachtvoll steht es da. Ein paar Bäume, riesige, gefühlt stehen sie seit Jahrhunderten schon da. 

Im Schloss gibt es eine Kapelle … direkt in der Nähe eine kleine Grotte. Das Petermännchen soll dort sein Unwesen treiben. Treibt es dieses nicht, kann man es durch die Straßen Schwerins wandern sehen. Ja wirklich! Okay, ein Mann, als Petermännchen verkleidet, aber das macht er schon seit Jahrzehnten.

Aber an dieser Grotte, … da gibt es eine Bank. 
Mit einem guten Heißgetränk, egal ob Kaffee oder Tee, bietet sich einem ein wunderbarer Ausblick!

Ich liebe es. Wirklich. 

Und … egal ob Winter, Frühling, Sommer oder wie hier auf dem Foto der Herbst, … Ein Spaziergang vorbei am Schloss, durch den Schlossgarten, … am See. Egal wo, es lohnt sich immer. Es gibt keinen anderen Ort auf dieser Welt, der mich so glücklich und zufrieden stimmt. 

Ein Gefühl, welches mir hier in Hamburg fehlt, aber zum Glück ist Schwerin beinahe nur ein Katzensprung von hier entfernt. 
Schön, wenn die Heimat so nahe ist. Wobei mir diese Stadt wirklich so sehr am Herzen hängt.

Schaut einfach mal vorbei, macht einen Abstecher zum für mich schönsten Bundesland.

Eisblumen.

Ahoi ihr Lieben!

Nun ist es wirklich einmal so weit. Es soll kälter werden … „Yeah?“. Mein Wintermantel wartet geduldig auf seinen Einsatz und ich stehe bereits in den Startlöchern.

Nun ist es mal gar nicht so lange her, dass es in Schwerin so richtig Frost gab. Das war noch im alten Jahr. Nun hatte ich meine Fuji nicht dabei (Vorsatz erst im neuen Jahr gefasst, ihr versteht, …) und kramte mein Handy raus und die dazugehörigen Adapter.

Für wahnsinnig kleines Geld, ich behaupte felsenfest glatte 5,-€, habe ich in Holland mal Adapter gekauft. Keine Optimalen … nur so Makro, Weitwinkel und Fisheye.

Diese machten sich aber ganz gut, um die Eiskristalle ohne großen Aufwand zu fotografieren.
Gesagt getan.

Und nun könnt ihr euch selbst ein Bild von diesen machen.

Monatsfotos. 2016

Happy New Year! :)

2016 ist rum … und schnell verging das Jahr. Zu den Fotos muss ich ja gar nicht mehr so viel sagen. Ihr wisst den Ursprung.

Letztendlich gefällt mir einfach der Gesamtüberblick über dieses Projekt.

Was macht gluecklich_003_DSF0474_2_web_DSF0649_2_web_DSF0779_2_web_DSF0861_2_webP1010037_2_web
_DSF1100_2_web_DSF1311_2_web2016-09-11-13-16-43dsc_0087_web_dsf1936_web2016_1202_10333900-01

Das waren alle 12 Aufnahmen. Sie kamen an sich immer recht pünktlich bis auf kleine Ausnahmen.

Und 2017?

Mir gefiel es und ich finde diese Art das Jahr/den Monat zu reflektieren fabelhaft. Ich möchte es wirklich gerne weiter führen.

Spätsommer. II

Hello!

Ein wenig lenke ich euch noch mal von der Sonne ab und zeige euch heute noch mal ein paar Aufnahmen aus meinem Kalender.

Die amüsante Geschichte mit meiner Dozentin ging übrigens 1-2 Jahre später noch einmal weiter. Denn ich wollte mehr Pflanzen fotografieren und diese in meiner Abschlussarbeit präsentieren.
In einem Fotobuch … selbst gebunden … begleitend von Gedichten aus der Feder von Goethe, Schiller und Co.. Es war für mich eines der aufwendigsten und teuersten Projekte, allein der Druck der einzelnen Seiten ging ganz schön ins Geld, vorallem, wenn man wirklich alles zu 100% selber macht.
Aber es war eine Erfahrung. In diesem Sinne wohl … unbezahlbar.

Und nun auch wieder .. aus dieser Reihe … meine liebsten Aufnahmen. :)

_MG_8187_2_web_MG_8193_2_web_MG_8195_2_web_MG_8197_2_web_MG_8208_2_web_MG_8211_2_web

Alle Aufnahmen entstanden übrigens mit meiner EOS 1000D und einem recht günstigen Teleobjektiv von Canon (55-250mm). Diese Kombi auf’s Stativ und mit Ruhe und Fingerspitzengefühl den Auslöser betätigen.
Mittlerweile kommen selbst kompakte Kameras an diese Abbildungsqualitäten ran … Aber damals, meine kleine Canon, für A3 Drucke in hoher Auflösung, alles noch im Rahmen. 

Herzlichen Dank für eure Aufmerksamkeit bei diesem Herzensprojekt aus meiner Studienzeit!