Rike.

Ahoi ihr Lieben!

Mich an einem Samstag um 8.00 Uhr in der Früh aus dem Bett zu bekommen ist eine Kunst. Wirklich. Da muss man mich schon mit schlagkräftigen Argumenten locken. An einem Sonntag sieht das auch nicht viel besser aus.
Mir reichen einfach meine Frühschichten auf Arbeit.

Rike hat da aber ein Talent. Wir haben uns an der U-Bahn-Haltestelle um die Ecke verabredet und dann ging es eines morgens los.

Es war bewölkt, es wehte eine frische Brise, es war eben das typische Hamburger Wetter. Eine Aussicht auf Sonne gab es nicht wirklich. Wie immer eben.

Nachdem ich auch endlich meine Tasche gepackt hatte, ging es los mit einem übersichtlichen Equipment: meine kleine Fuji, das dazu passende 27mm, ein Prisma und ein paar Farbfolien (die eigentlich für einen Aufsteckblitz gedacht sind).

2017_0408_100525002017_0408_100535002017_0408_100703002017_0408_102406002017_0408_103115002017_0408_103140002017_0408_104914002017_0408_12270500

Obwohl ich auch schon eine Weile hier in Hamburg lebe, bin ich zum ersten Mal mit der Fähre Richtung Teufelsbrück über Finkenwerder gefahren. Gefühlt ist die Strecke so lang wie eine kleine Hafenrundfahrt und am Ende kann man ganz bequem am Strand die Elbe entlang spazieren.

Rike – ich danke dir für diesen wunderbaren Start in den Tag und für diesen neuen Blickwinkel auf Hamburg. Es war wunderbar.

Ein kleiner Champion.

Hello! :)

Immer mal wieder gibt es erfreuliche Nachrichten in meinem Freundeskreis und dann gibt es da eine Sache, die ich nicht lassen kann. Diese mit meiner dicken Bertha zu besuchen.

Ich brauche glaube ich gar nicht so viel zu sagen … Aber auf den folgenden Bildern seht ihr einen kleinen, 2 Monate alten, Champion. Er ist aufgeweckt, hält seine Eltern bei Laune und entdeckt langsam die wunderbare Welt um ihn herum.

_MG_1071_web_MG_1075_web_MG_1107_web_MG_1114_web_MG_1128_web_MG_1146_web_MG_1148_web

Ernst gucken und die Zunge raus strecken kann er ebenfalls. Sehr erwachsen.
Du lieber kleiner Bub, ich wünsche dir eine wunderbare Zeit! Deinen Eltern natürlich auch. ;)

Cecilia & Jörg.

Ahoi ihr Lieben!

Heute habe ich eine große Portion Liebe für euch. Wirklich.

Cecilia kenne ich noch gar nicht so lange. Aber ich habe mich einfach so sehr für sie gefreut, als sie mir sagte, dass sie schwanger ist.
Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich die Gelegenheit bekommen habe, sie und ihren Mann zu treffen und beide in diesem Lebensabschnitt zu fotografieren.

Kennenlernen durfte ich hier ein Paar, welches immer noch so verliebt ist, wie am ersten Tag. Und das spürt man. Auf jeder einzelnen Aufnahme.

Wir sind zu dritt durch die Hafencity spaziert, morgens um 10 Uhr bei bestem Wetter und Sonnenschein. Ja Hamburg kann Sonne! Ich bin selbst da immer ganz erstaunt.
Es ging auf die Elbphilharmonie und dann auch recht zügig weiter zum Überseeboulevard. Als dann die Wolken aufzogen, gab es ein wunderbares Frühstück beim Lieblingsbäcker.

Ein absolut toller Vormittag. Wirklich.

_mg_0591_2_web_mg_0555_2_web_mg_0571_2_web

Falls ihr euch gefragt habt, warum das da oben alles so verglast ist … – dafür!

_mg_0573_2_web_mg_0580_2_web

Liebe Cecilia, Lieber Jörg,
ich danke euch für euer Vertrauen!
Ihr habt es mir so leicht gemacht, euch beide und euer Glück fotografisch in Szene zu setzen. 

Euch eine tolle Zeit als kleine Familie! Ihr werdet das Kind schon schaukeln. ;)

Danke!
Eure Anne

Cora zurück in Hamburg. II

Hello! Da bin ich schon wieder.

Egal ob Herbst oder Winter. Eine gute Tasse Tee (oder auch Kaffee) gehört einfach zu 100% in diese kalte Jahreszeit. Nach einem Spaziergang durch die Kälte ist das einfach mit das Beste, was man zu sich nehmen kann.

Als Cora vergangenes Jahr hier in Hamburg war, konnte man das natürlich nicht ausfallen lassen!

Was ich da aber auch mal testen wollte … Wie geht die kleine Fuji mit dürftigen Lichtverhältnissen um?
Natürlich, ich könnte alles tot blitzen oder Lichter aufstellen, aber das möchte ich einfach nicht. Es gibt Momente, da ist ein Blitz unangebracht. Wirklich. Und schummriges Licht, damit sollte sie schon umgehen können.

Ordentlich an den ISO Einstellungen geschraubt, bin ich mit diesem Ergebnis recht zufrieden. Natürlich. Es rauscht. Ha. Wundert mich auch nicht. Aber damit kann ich leben. Lieber ein Rauschen in meinen Augen, als ein viel zu dunkles Bild.

(Verwendet habe ich auf der Fuji eine 27mm Festbrennweite, super offene Blende sei Dank, reicht sogar das Licht vom TV aus für solch helle Bilder …)

_dsf1995_web_dsf1977_web

Cora zurück in Hamburg. I

Ahoi ihr Lieben!

Cora kennt ihr ja noch. … ;)
Es hat sie nach Hamburg verschlagen, natürlich um mich zu besuchen. So wurde die Vorweihnachtszeit (noch letztes Jahr) in Hamburg genossen.

Versorgt mit gutem Essen ging es weiter durch die Innenstadt. Und wie ihr sehen könnt, entstanden immer mal wieder ein paar Fotos einfach so, außerhalb der Reihe.

_dsf1908_web_dsf1910_web_dsf1926_web_dsf1929_web_dsf1935_web_dsf1936_web_dsf1945_web

Habt einen guten Start in die Woche!
Vielleicht ist ja bald wieder Sommer, gefühlt ist der Herbst ja noch gar nicht soooo lange her.