Boltenhagen. I

Ahoi!

Ist denn noch Sommer? Oder ist er es nicht …?
So langsam geht der Sommer … und bevor ich bald die letzten Sonnenstrahlen noch im Süden Europas erhaschen werde, schwelge ich einfach noch in Erinnerungen von diesem wunderbaren Sommer.

Im Frühsommer war ich in Boltenhagen unterwegs und hatte ein wirklich traumhaftes Hotelzimmer direkt am Yachthafen. Es war nur ein kurzes Wochenende … aber es hat gereicht, um die Seele baumeln zu lassen und komplett einmal runterzufahren.

_DSF0887_2_web_DSF0888_2_web_DSF0889_2_web_DSF0890_2_web_DSF0892_2_web

Das war auch der Moment, wo ich nicht mehr wirklich das Gefühl hatte, überhaupt in Deutschland zu sein, weil diese kleinen Fischerhäuschen einfach so wahnsinnig bezaubernd aussahen. Und so anders in diesem recht modernen Yachthafen.

_DSF0893_2_web_DSF0895_2_web_DSF0898_2_web

Was mir ebenfalls gänzlich unbewusst war … Die Hotels in Boltenhagen (zumindestens die am Yachthafen) unternehmen nichts gegen den Nestbau der Schwalben. Die Schwalben können sich aufgrund des Naturschutzes da frei bewegen, nisten und sonst gefühlt alles machen.
Muss man mögen. ;)

_DSF0882_2_web

Und da Boltenhagen doch recht vielfältig ist, was die Landschaften angeht, dürft ihr euch auf ein paar weitere Beiträge freuen.

Bis die  Tage!

Advertisements

2 Gedanken zu “Boltenhagen. I

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s